Schweinfurt

MP+Autonomes Fahren: ZF setzt auf Shuttles - auch auf der Strecke der Steigerwaldbahn

Das Unternehmen will auf stillgelegten Bahntrassen elektrisch betriebene Shuttle-Dienste installieren. Ist das die Zukunft für die Steigerwaldbahn zwischen Schweinfurt und Kitzingen?
Der Shuttle von ZF bietet Platz für 22 Passagiere und soll auf eigens abgetrennten Strecken verkehren. Damit wäre er prinzipiell auch für die Strecke der Steigerwaldbahn geeignet.
Foto: ZF | Der Shuttle von ZF bietet Platz für 22 Passagiere und soll auf eigens abgetrennten Strecken verkehren. Damit wäre er prinzipiell auch für die Strecke der Steigerwaldbahn geeignet.

Die Idee, auf der stillgelegten Strecke der Steigerwaldbahn einen autonom verkehrenden und elektrisch betriebenen Shuttle-Dienst einzurichten, ist nicht ganz neu. Doch nun hat der Automobilzulieferer ZF, der einen Sitz in Schweinfurt hat, im Vorfeld des ITS World Congress in Hamburg ein Konzept vorgestellt, das auch für die ehemalige Eisenbahnstrecke zwischen Schweinfurt und Kitzingen passen würde.

Weiterlesen mit MP+