Schweinfurt

Wie man in Schweinfurt einen Impftermin erhält

Nach wie vor kommt weniger Impfstoff an, als verimpft werden könnte. Gut 3000 Schweinfurter haben sich bereits für eine Impfung angemeldet. Was man dabei beachten muss.
Noch wird im Impfzentrum auf dem Volksfestplatz nicht geimpft, die Anzeichen mehren sich jedoch, dass es bald losgehen könnte.
Foto: Josef Lamber | Noch wird im Impfzentrum auf dem Volksfestplatz nicht geimpft, die Anzeichen mehren sich jedoch, dass es bald losgehen könnte.

Die Zahl der Impfstoff-Dosen gegen das Corona-Virus, mit denen im Gepäck die mobilen Impfteams in den Pflege- und Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Schweinfurt ihrer Arbeit nachgehen können, ist nach wie vor deutlich ausbaufähig. "Wir bekommen zwar zweimal in der Woche Impfstoff, aber nicht in dem Ausmaß, wie wir ihn brauchen und verimpfen könnten", so Kristina Dietz, Pressesprecherin der Stadt. Von zweimal etwa 400 Imfdosen ist die Rede, also der Menge, die, wenn alles gut läuft, jeden Tag verimpft werden könnte. In der kommenden Woche stehen bereits die ersten Zweit- oder Wiederholungsimpfungen an.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat