Bergrheinfeld

Bergrheinfeld wird grün – Grüne gründen neuen Ortsverband

Die steigenden Mitgliederzahlen der Bündnisgrünen zeigen nun auch Auswirkungen im Grünen Kreisverband Schweinfurt. Dieses Jahr werden laut dem Kreisvorsitzenden Johannes Weiß voraussichtlich zwei neue Ortsverbände im Landkreis entstehen. 

Starten möchten die Grünen mit der Gründung des Ortsverbands Bergrheinfeld am Freitag, 5. April, um 19.30 Uhr im Gasthof „Zum Weißen Roß“. Zur Gründungsveranstaltung wird laut einer Mitteilung die Landesvorsitzende Sigi Hagl anreisen. Neben den Mitgliedern ist die Veranstaltung auch für interessierte Bürger offen.

„Der neue Ortsverband ist unser erster Schritt, um im kommenden Jahr eine Grüne Liste zur Kommunalwahl in Bergrheinfeld aufzustellen. Die Liste wird auch für parteinahe Nicht-Mitglieder geöffnet sein", so Johannes Weiß.

Bereits vor Gründung können die Bergrheinfelder Grünen mit einer ersten Aktion aufwerten. In einem Bürgerantrag mit dem Namen „Wir haben’s glyphosatt!“ fordern sie ein Verbot von glyphosathaltigen Mitteln auf von der Gemeinde verpachteten Flächen. An einem Infostand wurden laut Mitteilung bereits die notwendigen ein Prozent Unterschriften der Bergrheinfelder Bürger gesammelt, um den Antrag einzureichen. Auch während der Gründungsversammlung kann noch unterschrieben werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bergrheinfeld
Kreisverbände
Ortsverbände
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!