Werneck

Bezirkskrankenhaus Werneck bewirbt sich als Corona-Impfzentrum

Derzeit laufen in allen bayerischen Landkreisen die Vorbereitungen für Corona-Impfzentren. Stadt und Landkreis Schweinfurt planen gemeinsam.
Das Schloss Werneck, in dem das Bezirkskrankenhaus untergebracht ist.
Foto: Gemeinde Werneck | Das Schloss Werneck, in dem das Bezirkskrankenhaus untergebracht ist.

Das Bezirkskrankenhaus Schloss Werneck hat sich beim Freistaat Bayern um ein Corona-Impfzentrum beworben. Aktuell laufen in allen bayerischen Landkreisen die Vorbereitungen für solche Zentren. Stadt und Landkreis Schweinfurt planen ein gemeinsames Impfzentrum und untersuchen dazu mehrere Standorte. Wo es dann tatsächlich entstehen soll, wird derzeit noch geprüft. Die Kosten für die Errichtung übernimmt der Freistaat.Wie Professor Christian Hendrich, Leiter des Orthopädischen Krankenhauses im Schloss Werneck auf Nachfrage dieser Redaktion sagte, würde sich die Klinik für diesen Zweck zur Verfügung stellen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!