Werneck

Bilanz des Wochenendes: Fünf Autofahrer ohne Führerschein

Fünf Fahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis kontrollierte die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck am Wochenende auf der A7 bei Werneck.  Am Freitagnachmittag überprüften die Beamten den Fahrer eines Sattelzuges dessen Fahrerlaubnis der Klasse C im September abgelaufen war. Der 40-jährige Fahrer hatte sich bis jetzt nicht um eine Verlängerung gekümmert, berichtet die Polizei.

In der Nacht auf Samstag kontrollierte eine Streife einen ausländischen Pkw-Fahrer, der für Deutschland eine zwölfmonatige Fahrerlaubnissperre in seinem Führerschein eingetragen hat. Der Nächste, der aufflog, war ein 24-jähriger Pkw-Fahrer. Sein albanischer Führerschein berechtigt ihn nicht mehr zum Fahren, da er bereits seit über einem Jahr in Deutschland lebt und deswegen einen deutschen Führerschein benötigt.

Am Sonntagmittag zeigte ein weiterer Pkw-Fahrer bei der Kontrolle einen seit 2018 abgelaufenen portugiesischen Führerschein vor, informiert der Pressebericht. Als letztes erwischten die Beamten einen 52-jährigen Autofahrer hinter dem Steuer,  der noch nie einen Führerschein besessen hat. Alle fünf durften nicht weiterfahren, sondern mussten ihr Auto stehen lassen. Alle fünf werden angezeigt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Werneck
Michael Mahr
Ausländer
Autofahrer
Führerschein
Verkehrspolizei
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!