Stammheim

Bizarrer Frostschutz für die Pfirsichblüten

Auf den ersten Blick klingt's absurd: Mit künstlich erzeugtem Eis schützen Bauern die Blüten ihrer Obstbäume vorm Kältetod. Wie's funktioniert, zeigt sich gerade jede Nacht.
Zu früher Morgenstunde sind die Äste und Zweige von Obstbäumen am Main zu bizarren Gebilden aus Eis mutiert. Mit der Erzeugung von Erstarrungswärme versuchen einheimische Obstbauern, ihre früh blühenden Obstbäume vor Väterchen Frost und dem Knockout zu schützen.
Foto: Peter Pfannes | Zu früher Morgenstunde sind die Äste und Zweige von Obstbäumen am Main zu bizarren Gebilden aus Eis mutiert. Mit der Erzeugung von Erstarrungswärme versuchen einheimische Obstbauern, ihre früh blühenden Obstbäume vor Väterchen Frost und dem Knockout zu schützen.

Zu früher Morgenstunde sind am Dienstag die Äste und Zweige von Obstbäumen zu bizarren Gebilden aus Eis mutiert. Die Obstwiesen im Maintal bei Escherndorf gleichen einer schaurigen Kältekammer. Ist hier die Eiszeit ausgebrochen? Des Rätsels Lösung lautet "Forstbekämpfung mittels Beregnung". Mit der Erzeugung von Erstarrungswärme versuchen einheimische Obstbauern, ihre früh blühenden Obstbäume vor Väterchen Frost und dem Knockout zu schützen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung