Schweinfurt

Bodo Schiffmann stoppte mit seinem "Corona-Info-Bus" in Schweinfurt

360 Demonstranten zählte die Polizei auf dem Volksfestplatz. Die Einsatzkräfte waren in großer Zahl vor Ort. Doch alles verlief friedlich - und es gab nur drei Anzeigen.
Mit großem Aufgebot war die Polizei bei einer Demonstration von Corona-Gegnern auf dem Schweinfurter Volksfestplatz vertreten. Die Veranstaltung verlief friedlich, auch das Mund-Nase-Schutz-Gebot wurde zum Großteil befolgt. 
Foto: Irene Spiegel | Mit großem Aufgebot war die Polizei bei einer Demonstration von Corona-Gegnern auf dem Schweinfurter Volksfestplatz vertreten. Die Veranstaltung verlief friedlich, auch das Mund-Nase-Schutz-Gebot wurde zum Großteil befolgt. 

Mit einem großen Aufgebot hat die Polizei am Donnerstagnachmittag eine Demonstration von Corona-Gegnern auf dem Volksfestplatz in Schweinfurt begleitet. Dort sprach der Hals-Nasen-Ohren-Arzt Bodo Schiffmann gemeinsam mit anderen Rednern vor rund 360 Leuten. Die Demonstration verlief friedlich. Auch die Auflage des Ordnungsamtes zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen wurde nur von wenigen Teilnehmern nicht eingehalten. Mit einem Bus sind der selbsternannte Virusexperte Schiffmann, der Ex-Freikirchen-Prediger Samuel Eckert und Wolfgang Greulich, ein Unternehmer aus dem Schwäbischen, aktuell auf ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat