Schonungen

Bürger monieren hohe Sätze für Grundsteuer und Friedhöfe

Spatenstich im Februar für die neue Grundschule, dem derzeit größten Bauprojekt der Gemeinde.
Foto: Hans-Peter Hepp | Spatenstich im Februar für die neue Grundschule, dem derzeit größten Bauprojekt der Gemeinde.

Der Grundsteuer-Hebesatz ist wesentlich höher als in den Nachbargemeinden, die Friedhofsgebühren erreichen neue Höchstwerte: einige Wortmeldungen der Bürger kreisten um die aktuellen Probleme der Großgemeinde.Bürgermeister Stefan Rottmann präsentierte seine (Gegen-)Rechnung: die hohen Bürgerabgaben ermöglichen den Erhalt der Stabilisierungshilfe. Und so gesehen, erhalten die Schonunger für ihr Geld einen großen Gegenwert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!