Sennfeld

MP+Bürgermeister wehrt sich gegen "Grün's Blättle"

Ein Streitpunkt zwischen den Grünen und Bürgermeister Schulze beim Thema Reaktivierung der Steigerwaldbahn ist die Situation an der Kreuzung Gerolzhöfer Straße in Sennfeld.
Foto: Silvia Eidel | Ein Streitpunkt zwischen den Grünen und Bürgermeister Schulze beim Thema Reaktivierung der Steigerwaldbahn ist die Situation an der Kreuzung Gerolzhöfer Straße in Sennfeld.

Deutlich verärgert, aber ruhig und sachlich im Ton wehrte sich Bürgermeister Oliver Schulze in der Gemeinderatssitzung gegen verschiedene Behauptungen, die im "Grün's Blättle", dem Organ der Grünen in Sennfeld, aufgestellt worden waren. Konkret ging es um den abgelehnten Bürgerantrag zur Steigerwaldbahn, um die Tiny Houses und um ein vermeintliches Rederecht von Besuchern in der Ratssitzung.Was war passiert? Am vorletzten Januar-Wochenende hatte der Grünen-Ortsverband das zwölfseitige "Grün's Blättle" an alle Sennfelder Haushalte verteilt und auf die Grünen-Homepage gestellt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!