Schweinfurt

Bunte Gäste in bunter Gesellschaft

Handschuhe und Stiefel einer historischen Festtagstracht aus dem Ochsenfurter Gau aus dem Museum in der Barockscheune in Volkach in ihrer neuen Umgebung im Nordflügel der Kunsthalle.
Foto: Jan Soldin | Handschuhe und Stiefel einer historischen Festtagstracht aus dem Ochsenfurter Gau aus dem Museum in der Barockscheune in Volkach in ihrer neuen Umgebung im Nordflügel der Kunsthalle.

Wer in diesen Tagen der Kunsthalle Schweinfurt einen Besuch abstattet, kann inmitten der zahlreichen zeitgenössischen Kunstwerke eine ungewöhnliche Entdeckung machen: In einer Vitrine im Nordflügel präsentieren sich noch bis November verspielte Accessoires zu einer Frauenfesttagstracht aus dem Ochsenfurter Gau aus dem frühen 20. Jahrhundert. Das „Zeuch“, wie die Tracht hier auch genannt wird, hat sich keineswegs im Museum geirrt, die Objekte sind im Rahmen der Tauschausstellung „Kunst geht fremd“ als temporäre Gäste aus der Barockscheune Volkach nach Schweinfurt gelangt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung