Schweinfurt

Campus Ledward: Platz für bis zu 1400 künftige Ingenieure

Der Neubau der FHWS für die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen ist fertig. 30,5 Millionen Euro wurden investiert. Zum Studieren vor Ort muss jetzt nur noch Corona verschwinden.
Grünes Dach und Muschelkalkfassade. Das neue Gebäude der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen in der Niederwerrner Straße bietet etwa 3600 Quadratmeter Nutzfläche.
Foto: Anand Anders | Grünes Dach und Muschelkalkfassade. Das neue Gebäude der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen in der Niederwerrner Straße bietet etwa 3600 Quadratmeter Nutzfläche.

Manchmal geht das mit baulichen Großprojekten auch richtig schnell und ohne nennenswerte Reibereien. Ein Paradebeispiel dafür ist der Neubau der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) für die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen. Der Grundstein für das erste neue Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Ledward-Barracks wurde im Juni 2018 gelegt. Jetzt ist es bezugsfertig. Bis zu 1400 Ingenieur-Studierende können künftig in dem neuen Gebäude (Gesamtkosten der Baumaßnahme etwa 30,5  Millionen Euro) studieren und forschen.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat