Schweinfurt

MP+Corona-Zahlen in Schweinfurt zu hoch? Gesundheitsamt dementiert falsche Zählung

Die Stadt Nürnberg berichtete am Dienstag von versehentlichen Doppelmeldungen und damit zu hoch berechneten Inzidenzen. Was das mit Schweinfurt zu tun hat.
Laut Gesundheitsamt wurden in Schweinfurt keine Corona-Fälle versehentlich doppelt gezählt.
Foto: Nicolas Bettinger | Laut Gesundheitsamt wurden in Schweinfurt keine Corona-Fälle versehentlich doppelt gezählt.

Am Dienstag führten Medienberichten zufolge Meldepannen in mehreren Regionen Bayerns zu falsch bemessenen Infektionszahlen. Das wiederum soll zu einer jeweils zu hoch berechneten Sieben-Tage-Inzidenz geführt haben. Dabei wurde auch die Stadt Schweinfurt mit Meldefehlern in Verbindung gebracht. Doch was steckt hinter den Behauptungen und wie äußert sich das Schweinfurter Gesundheitsamt dazu?Auslöser war eine am Dienstag veröffentlichte Mitteilung der Stadt Nürnberg, in der von einer zu hoch bemessenen Inzidenz des Robert Koch-Instituts (RKI) die Rede war.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat