Schweinfurt

Coronakrise: Kann in Bellevue weiter gebaut werden?

Die Corona-Pandemie beeinflusst die Finanzen der Stadt. Bei den Haushaltsberatungen ging es auch darum, wie man mit den Konversionsprojekten in Bellevue und Ledward plant.
Die neue Straße im Stadtteil zur Erschließung von der B 303 kommend ist fast fertig. Auf dem freien Grundstück links stand früher die Elementary- und Middle-School der Amerikaner. Sie ist abgerissen, der Neubau der Körnerschule verzögert sich aber um Jahre.
Foto: Oliver Schikora | Die neue Straße im Stadtteil zur Erschließung von der B 303 kommend ist fast fertig. Auf dem freien Grundstück links stand früher die Elementary- und Middle-School der Amerikaner. Sie ist abgerissen, der Neubau der Körnerschule verzögert sich aber um Jahre.

Es ist kein Geheimnis, dass die Corona-Pandemie wirtschaftlich gravierende Auswirkungen auf den Haushalt der Stadt für das laufende und das nächste Jahr hat. Sparen ist angesagt, nachdem die Gewerbesteuer massiv eingebrochen ist und offen ist, ob es auch 2021 einen kommunalen Rettungsfonds wie in 2020 gibt.Bei den Haushaltsberatungen des Stadtrates wurden alle Großprojekte in den nächsten Jahren vorgestellt und erläutert, ob man sie verschieben oder streichen kann bzw. warum sie unbedingt notwendig sind. Diese Notwendigkeit trifft zum Beispiel auf die so genannte Konversion zu.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!