Schweinfurt

Damit die Stimme zählt

Die Stadt Schweinfurt erinnert ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger an wichtige Fristen für die Wahl. So soll vermieden werden, dass abgegebene Stimmen nicht gezählt werden können, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Schweinfurt.Die roten Wahlbriefe müssen spätestens am Sonntag, 26. September um 18 Uhr bei der Stadt eingegangen sein. Geht der Wahlbrief später ein, bleibt die Stimmabgabe für die Bundestagswahl unberücksichtigt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung