Gerolzhofen

Steigerwaldbahn: Unbekannte Täter legen Andreaskreuze um

In den vergangenen Wochen wurden an der Trasse der Steigerwaldbahn an mehreren Bahnübergängen die Andreaskreuze umgelegt. Der Eigentümer bittet, dies zu unterlassen.
Bei mehreren Bahnübergängen der Steigerwaldbahn, wie hier beim alten Sulzheimer Haltepunkt, wurden die Andreaskreuze von unbekannten Tätern eingelegt. 
Foto: Edo Günther | Bei mehreren Bahnübergängen der Steigerwaldbahn, wie hier beim alten Sulzheimer Haltepunkt, wurden die Andreaskreuze von unbekannten Tätern eingelegt. 

Unbekannte Personen haben sich in den vergangenen Wochen an der Gleisanlage der so genannten Steigerwaldbahn zu schaffen gemacht und an mehreren Bahnübergängen die Andreaskreuze umgelegt. Die Firma Gleisrückbau Meißner aus dem baden-württembergischen Dörzbach, seit Sommer 2019 Eigentümerin des 576 665 Quadratmeter großen und rund 42 Kilometer langen Bahngrundstücks, steht vor einem Rätsel.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat