Gochsheim

Die RAF wird Thema im Reichsdorfmuseum

Auf der Suche nach dem besten Rezept fürs Reichsdorfmuseum: Bernd Ehrlitzer, Vorsitzender des Historischen Förderkreises, Bürgermeisterin Helga Fleischer und Günter Hack von der Brotbackgruppe (von links) begrüßten in „Gochsums guter Stube“ das neue Jahr.
Foto: Uwe Eichler | Auf der Suche nach dem besten Rezept fürs Reichsdorfmuseum: Bernd Ehrlitzer, Vorsitzender des Historischen Förderkreises, Bürgermeisterin Helga Fleischer und Günter Hack von der Brotbackgruppe (von links) begrüßten in „Gochsums guter Stube“ das neue Jahr.

Nichts ist so aktuell wie die eigene Vergangenheit: Dies zeigte sich beim Neujahrsempfang des Historischen Förderkreises Gochsheim-Weyer im randvollen Museumskeller der urigen Kirchgaden. Innenstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) wies angesichts jüngster Ereignisse auf den Wert der Demokratie hin, den es über Parteigrenzen hinweg zu verteidigen gelte. Lob gab es auch für das große, ebenfalls parteiübergreifende, ehrenamtliche Engagement im 33 Jahre alten Trägerverein des Reichsdorfmuseums.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung