Schweinfurt

MP+Direktkandidaten für den Bundestag – Heute: Manfred Setter (MLPD)

Manfred Setter (MLPD) aus Schweinfurt glaubt an den "entwickelten Sozialismus". Nicht nur umweltpolitisch fordert der 69-Jährige einen Paradigmenwechsel. 
'Unter 20 Mitglieder, aber ein breiterer Unterstützungskreis', so Manfred Setter über die Situation der Kleinpartei MLPD in Schweinfurt. Der 69-Jährige, hier am Berliner Platz am Bergl, tritt für die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands im Wahlkreis Schweinfurt/Kitzingen als Direktkandidat an. 
Foto: Helmut Glauch | "Unter 20 Mitglieder, aber ein breiterer Unterstützungskreis", so Manfred Setter über die Situation der Kleinpartei MLPD in Schweinfurt. Der 69-Jährige, hier am Berliner Platz am Bergl, tritt für die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands im Wahlkreis Schweinfurt/Kitzingen als Direktkandidat an. 

Manfred Setter kommt mit dem Rad zum Treffpunkt am Berliner Platz am Bergl. Setter, Typ drahtiger Rentner mit vollem Terminkalender, ist zwar im Ruhestand, Untätigkeit ist aber nicht sein Ding. Nicht nur sportlich mit 69 Jahren spielt er in einer Hobby-Mannschaft Fußball – sondern vor allem politisch. Setter hat ihn noch, den Glauben an den "echten Sozialismus", der kleine Leute und Werktätige in den Mittelpunkt stellt.

Weiterlesen mit MP+