Dittelbrunn

MP+Dittelbrunn: Katzenarche kümmert sich um hoffnungslose Fälle

Seit 13 Jahren betreuen Ehrenamtliche Fundtiere und geben altersschwachen Tieren ihr Gnadenbrot. Doch es gibt zu wenig Helfer. Wie man sich engagieren kann.
Vorsitzende Melanie Benz mit Kater 'Flauschball'. Er ist sehr verschmust, mag aber keine anderen Katzen.
Foto: Iris Wittal | Vorsitzende Melanie Benz mit Kater "Flauschball". Er ist sehr verschmust, mag aber keine anderen Katzen.

Sie haben sich auf schwierige und scheinbar hoffnungslose Fälle spezialisiert: die Ehrenamtlichen der Katzenarche Dittelbrunn. Der Verein mit Sitz in der Hauptstraße 84 besteht seit nunmehr 13 Jahren. Er nimmt gefundene, zugelaufene, verletzte, kranke, gequälte oder misshandelte Katzen und Kater auf, aber auch solche Tiere, die wegen einer Notsituation nicht mehr gehalten werden können. Auch wenn Frauchen oder Herrchen in Urlaub gehen, kann ein Tier dort untergebracht werden. Und letztlich ist die Katzenarche auch ein Gnadenhof für altersschwache Tiere.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!