Waigolshausen

Doch weniger Förderung für das 1,4-Millionen-Euro-Projekt

Im Dezember stellte die Gemeinde nach einstimmigem Gemeinderatsbeschluss beim Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) einen Förderantrag für die Sanierung und den Umbau der alten Schule in Hergolshausen zum Dorfgemeinschaftshaus. Erwartung war, dass für das auf 1,4 Millionen Euro geschätzte Vorhaben ein Fördersatz von bis zu 80 Prozent möglich ist. Zwar sei das Vorhaben grundsätzlich förderwürdig, berichtete Bürgermeister Christian Zeißner bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Doch eine so hohe Förderung ist derzeit offenbar nicht möglich.Außerdem sehe das ALE noch Klärungsbedarf hinsichtlich der Planungen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung