Alitzheim

Drei Schwestern strapazieren die Lachmuskeln

In der Sporthalle der DJK Alitzheim begeisterten die drei Well-Schwestern (Wellküren) aus Oberbayern das Publikum mit Volksmusik-Kabarett vom Feinsten.
Foto: Peter Pfannes | In der Sporthalle der DJK Alitzheim begeisterten die drei Well-Schwestern (Wellküren) aus Oberbayern das Publikum mit Volksmusik-Kabarett vom Feinsten.

Musikalisch, stimmgewaltig, frech und humorvoll: Die Wellküren aus Günzlhofen, einem kleinen Ort in Oberbayern, begeisterten am Freitagabend ihre Fans in der ausverkauften Sporthalle der DJK Alitzheim. Nicht nur Ministerpräsident Markus Söder bekam dabei gehörig sein Fett weg. Auch Bernd Brönner, Vorsitzender des örtlichen Gesangvereins, musste mehrfach als männliches "Opfer" der Wellküren im Saal herhalten."Selbst schuld, wenn man sich in der ersten Reihe platziert", lautete das heitere Motto – und Brönner nahm's mit Humor. Schnell war das Eis zwischen den forschen Entertainerinnen und dem Publikum gebrochen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung