Gochsheim

MP+Edeka-Logistikzentrum in Gochsheim: 25 Millionen Euro für neues Hochregallager

Mit Ehrengästen und kleinem Mitarbeiterfest wurde das Hochregallager von Edeka in Gochsheim eingeweiht. Wie viele Märkte beliefert werden und warum der Standort wichtig ist.
Für 25 Millionen Euro hat Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen den Anbau eines Hochregallagers errichtet, der jetzt offiziell in Betrieb genommen wurde. Es ist die erste realisierte Maßnahme eines Investitionspakets bis 2025, mit dem das Unternehmen seine Logistik- bzw. Produktionsstandorte in Nordbayern und Sachsen stärkt.
Foto: Bildarchiv EDEKA | Für 25 Millionen Euro hat Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen den Anbau eines Hochregallagers errichtet, der jetzt offiziell in Betrieb genommen wurde. Es ist die erste realisierte Maßnahme eines Investitionspakets bis 2025, mit dem das Unternehmen seine Logistik- bzw. Produktionsstandorte in Nordbayern und Sachsen stärkt.

Schon von weitem sichtbar, nicht nur wegen der Firmenwerbung, ist das neue Hochregallager der Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen in Gochsheim, das seit einigen Wochen bereits in Betrieb ist und nun offiziell eröffnet wurde. Die Zahlen alleine verdeutlichen Größe und Bedeutung des Logistikzentrums für die Region.Gut 30 Meter hoch, 16 000 Quadratmeter zusätzlicher Lagerplatz, 10 000 neue Palettenstellplätze. Die Investition betrug 25 Millionen Euro und bringt bis zu 100 neue Arbeitsplätze zusätzlich zu den bestehenden rund 600 bei Edeka in Gochsheim.

Weiterlesen mit MP+