Waigolshausen

Ehemalige Theilheimer Synagoge soll Wohnhaus werden

Einen Zuschuss in Höhe von maximal 12 000 Euro für die Neuanlage eines Beachvolleyballfeldes hat der Gemeinderat dem TSV Waigolshausen im März in Aussicht gestellt. Die mit 60 000 Euro veranschlagte Anlage mit zwei Plätzen soll auf gemeindlicher Fläche beim Sportplatz gebaut werden. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung stimmt das Gremium jetzt dem vorgelegten Entwurf für einem Pachtvertrag zu, der die Nutzung der Fläche durch den TSV für 30 Jahre regelt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung