Schweinfurt

Ein kurzes Gastspiel: Das schnelle Ende der Panzerkaserne

_
Foto: Hannes Helferich

2014 verließ die US-Army den Standort Schweinfurt, den sie fast 70 Jahre mit den Ledward Barracks als Zentrale prägte. Sehr viel kürzer war die Zeit der Wehrmacht in der Panzerkaserne an gleicher Stelle zwischen Niederwerrner, Heeres- und Franz-Schubert-Straße. Deren Bau begann 1934. Am 6. Oktober vor 80 Jahren zogen erste Truppenteile ein. Am 30. Oktober 1936 fand für die wenig später angekommenen neuen Rekruten die Vereidigung auf den Führer statt. Im November 1936 standen Wehrmachtssoldaten erstmals auf dem Brönnhof.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung