Schwanfeld

Ein Schritt weiter beim Sanierungskonzept der Trinkwasserversorgung in Schwanfeld

Anfang Januar wurden im Gemeinderat Schwanfeld durch das Haßfurter Ingenieurbüro Baurconsult zwei Alternativen für das Sanierungskonzept für die künftige Trinkwasserversorgung vorgestellt. Bei der ersten Alternative würde die Gemeinde die bestehende Aufbereitung weiter nutzen können. Hierbei sind die Vorteile einer einheitlichen Wasserqualität und die Reduktion des Nitratgehaltes. Bei der zweiten Alternative müsste eine neue Aufbereitungsanlage errichtet werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!