„Eine Insel mit zwei Bergen...“

Hektische Betriebsamkeit zu später Stunde in der Stadtgalerie: Fünf See-Container werden angeliefert – jeder sechs Meter lang, 2,50 Meter hoch und breit und mit wertvollen Exponaten randvoll gefüllt. In der Mall wird Schwerstarbeit geleistet, ein 15-köpfiges Team ist angerückt, um die Sonderausstellung „60 Jahre Augsburger Puppenkiste“ aufzubauen, die vom heutigen Donnerstag bis einschließlich 2. Oktober zu sehen sein wird.
Die Augsburger Puppenkiste ist mit großem Gepäck in der Stadtgalerie eingetroffen.
Foto: FOTO Laszlo Ruppert | Die Augsburger Puppenkiste ist mit großem Gepäck in der Stadtgalerie eingetroffen.

Etwa 25 Stunden sind die starken Männer und Frauen beschäftigt, bis die geplante Ausstellung endgültig steht. Da wird geschraubt, geklebt, gehämmert, getackert, gesaugt, gebügelt, zuweilen auch leise geflucht, aber auch schon mal eine sehr bekannte Melodie gepfiffen: „Eine Insel mit zwei Bergen?“ – Wer das hört, hat die Bilder sofort im Kopf. Nicht nur von der Insel Lummerland, sondern auch vom Urmeli, Jim Knopf, Kater Mikesch – und all den anderen Helden der Augsburger Puppenkiste, die schon seit Generationen weltweit die Menschen verzaubern. Doch bis die Ausstellung steht, ist noch eine Menge zu tun. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung