Gerolzhofen

Einzelhandel im Lockdown: Wie geht es Gerolzhöfer Geschäften?

Der Einzelhandel befindet sich wegen der Corona-Pandemie im Lockdown: Wie Click & Collect angenommen wird und welche Herausforderungen ein Mischbetrieb mit sich bringt.
Weil ihr Geschäft wegen des Lockdowns geschlossen ist, bieten Günter und Anja Iff vom Modehaus Iff in Gerolzhofen 'Click & Collect' an. Das  Bild zeigt sie im Herbst 2020.
Foto: Johanna Heim | Weil ihr Geschäft wegen des Lockdowns geschlossen ist, bieten Günter und Anja Iff vom Modehaus Iff in Gerolzhofen "Click & Collect" an. Das  Bild zeigt sie im Herbst 2020.

Mitte Dezember musste der Einzelhandel in Deutschland wieder in den Corona-Lockdown. Seit vergangener Woche dürfen die Händler in Bayern "Click & Collect" beziehungsweise "Call & Collect" anbieten. Dabei bestellt der Kunde im Internet oder mit einem Anruf und kann die bestellte Ware unter Einhaltung gewisser Regeln dann beim Händler abholen. Auch in Gerolzhofen bieten viele Geschäfte den Bestell-Service an, wie Petra Aumüller, die Vorsitzende des Gewerbevereins Gerolzhofen-aktiv, sagt.Freude über SolidaritätAumüller selbst bietet "Call & Collect" in ihrem "Schuhhaus am Markt" an.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat