Stadtlauringen

MP+Ellertshäuser See: Beim Ablassen wird es "massive Verluste" geben

Im Herbst soll der größte Stausee Unterfrankens wegen Sanierungsarbeiten trockengelegt werden. Wie Naturschutzbeauftragter Gerhard Weniger das Vorhaben bewertet.
Spaziergänger können an manchen Tagen Froschkonzerte am Ellertshäuser See erleben.
Foto: Kerstin Endres | Spaziergänger können an manchen Tagen Froschkonzerte am Ellertshäuser See erleben.

"Es ist eine brachiale Maßnahme." Das im Herbst geplante Ablassen des Ellertshäuser Sees bereitet Gerhard Weniger "erheblich Bauchweh". Das werde starke Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt haben. "Es wird massive Verluste geben." Für den Naturschutzbeauftragten am Landratsamt Schweinfurt ist aber die Notwendigkeit der Maßnahme mit der Sanierung der technischen Einrichtungen und der Entschlammung zur Verbesserung der Wasserqualität belegt: "Es ist ein unvermeidbarer Eingriff."Seit Bekanntwerden der Pläne des Wasserwirtschaftsamtes wird das Vorhaben viel diskutiert.

Weiterlesen mit MP+