Stadtlauringen

MP+Ellertshäuser See: Der Stöpsel ist gezogen

Der Schieber ist geöffnet, in den nächsten Wochen werden 1,7 Millionen Kubikmeter Wasser davonfließen. Der beliebte Badesee muss saniert werden. Wie die Trockenlegung erfolgt.
Der Ellertshäuser See wird abgelassen. Der Schieber ist geöffnet. In sechs bis acht Wochen soll das Wasser abgelaufen sein.
Foto: Anand Anders | Der Ellertshäuser See wird abgelassen. Der Schieber ist geöffnet. In sechs bis acht Wochen soll das Wasser abgelaufen sein.

Der große Moment ist eine Sache von ein paar Sekunden: Der Chef des Wasserwirtschaftsamtes Bad Kissingen höchstselbst, Leonhard Rosentritt, drückt den Knopf und zieht damit quasi den Stöpsel vom Ellertshäuser See. In den nächsten sechs bis acht Wochen wird der größte Stausee Unterfrankens leer laufen. Er muss saniert und entschlammt werden. Baden, Segeln, Angeln sind dann über die nächsten Jahre erst einmal nicht mehr möglich.Eigentlich ist es Routine für Seewärter Martin Müller.

Weiterlesen mit MP+