Schweinfurt

MP+Erfolgsgeschichten am Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt: Wie zwei junge Geflüchtete zu Pflegefachkräften wurden

Sie waren minderjährig, alleine auf der Flucht, jetzt haben sie in Schweinfurt ihre Ausbildung abgeschlossen: Moussa Schalabei und Mahmood Hassani über ihren Weg.
Als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge kamen sie nach Deutschland. Nach ihrer erfolgreichen Ausbildung sind sie nun Teil des Teams im Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt: Moussa Schalabei aus Syrien (links) und Mahmood Hassani aus Afghanistan. 
Foto: Martina Müller | Als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge kamen sie nach Deutschland. Nach ihrer erfolgreichen Ausbildung sind sie nun Teil des Teams im Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt: Moussa Schalabei aus Syrien (links) und Mahmood Hassani aus Afghanistan. 

Wenn ein Lächeln am Krankenbett helfen kann, Patientinnen und Patienten schneller gesundzumachen, dann sind Moussa Schalabei und Mahmood Hassani besonders erfolgreiche Pflegefachkräfte. Denn für ihren Optimismus, ihre gute Laune sind die beiden bekannt im Schweinfurter Krankenhaus St. Josef. "Beeindruckend, was die beiden geleistet haben, sie sind ein absoluter Gewinn für unser Haus", sagt Kathrin Kupka-Hahn, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit in St. Josef.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!