Schweinfurt

Erntedank auch für Bedürftige: Spenden für die Tafel

Die Tafel-Helfer Viktor Kisner und Damien Kinney holen die Spenden in der Sennfelder Kirche ab.
Foto: Evelin Schulz | Die Tafel-Helfer Viktor Kisner und Damien Kinney holen die Spenden in der Sennfelder Kirche ab.

Das Erntedankfest findet traditionell am ersten Sonntag im Oktober statt. Es ist von der Dankbarkeit an die Landwirtschaft und an ausreichende Nahrung geprägt. Doch nicht alle Menschen haben ausreichend Nahrung und sind auf die Hilfe und Spenden von anderen angewiesen sind. Die Tafel Schweinfurt setzt sich als eine von über 940 Tafeln bundesweit für diese benachteiligten Menschen ein, wie es im Schreiben an die Presse heißt. "Ohne die Lebensmittelspenden gäbe es keine Tafel-Arbeit", sagt Vorsitzender Ernst Gehling. In diesem Jahr waren bei den Sammlungen für die Tafel mit dabei: Kath. Kirche Gernach; Evang.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung