Werneck

Falsche Kennzeichen, keinen Führerschein und Messer dabei

Am Freitagmittag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck auf der A 70 bei Werneck einen BMW, bei dem der Fahrer gleich mehrere Vergehen begangen hatte.

Die Streifenbesatzung stellte zunächst fest, dass die auf dem Wagen  angebrachten Kennzeichenschilder für kein Fahrzeug ausgegeben waren. Bei der anschließenden Kontrolle im Gewerbegebiet Werneck stellte sich heraus, dass der 30-jährige Fahrer aus Kassel alte entstempelte Kennzeichen mit einer Zulassungsplakette und einem TÜV-Stempel versehen hatte, um eine gültige Zulassung vorzutäuschen.

Weitere Überprüfungen ergaben, dass der Fahrer zudem nicht im Besitz eines Führerscheins war. Bei Kontrolle fanden die Beamten im Ablagefach der Fahrertür zudem ein verbotenes Springmesser, welches der Fahrer nicht hätte mitführen dürfen. Nachdem der Fahrer auch drogentypische Auffälligkeiten zeigte, wurde bei ihm zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit eine Blutentnahme durchgeführt. Die gefälschten Kennzeichenschilder und das Springmesser wurden sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Werneck
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Gewerbegebiet Werneck
Strafprozesse
Waffengesetze
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)