Waigolshausen

MP+FCW-Narren stürmten nicht das Rathaus sondern übernahmen das Freizeitzentrum

Die Narren stürmten am Freitagabend bei dichtem Nebel das Freizeitzentrum, wo sich Bürgermeister Christian Zeißner verschanzt hatte. 
Foto: Gerald Gerstner | Die Narren stürmten am Freitagabend bei dichtem Nebel das Freizeitzentrum, wo sich Bürgermeister Christian Zeißner verschanzt hatte. 

Am 11.11 gilt gemeinhin das Rathaus der Gemeinde als Objekt der närrischen Begierde. In Waigolshausen ließen die aufständischen Narren in diesem Jahr den Amtssitz von Bürgermeister Christian Zeißner wortwörtlich links liegen. Nach der Ehrung zahlreicher verdienter Aktiver im Pfarrsaal zog der Faschingsclub Waigolshausen (FCW) am Freitagabend, angeführt von Sitzungspräsident Frank Gräb, mit großem Aufgebot und befeuert von schmissiger Marschmusik der Trachtenkapelle am Rathaus vorbei Richtung Freizeitzentrum FZZ.Um 19.11 Uhr dort angekommen, verkündete Gräb dann auf beleuchteter Bühne die neuen Ambitionen der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!