Schweinfurt

MP+Parken am Hochfeld: SPD fordert Parkraumbewirtschaftung am Leopoldina sofort auszusetzen

Das Parken rund um das Leopoldina-Krankenhaus ist ein seit Jahren ein Ärgernis. Jetzt wurde eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Warum die SPD das stoppen will.
Die Straßen rund um das Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt sind tagsüber zugeparkt – von Mitarbeitenden, Besuchern, Anwohnern. Jetzt gibt es auch eine Parkraumbewirtschaftung, sehr zum Ärger einer großen Gruppe von Anwohnern.
Foto: Oliver Schikora | Die Straßen rund um das Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt sind tagsüber zugeparkt – von Mitarbeitenden, Besuchern, Anwohnern. Jetzt gibt es auch eine Parkraumbewirtschaftung, sehr zum Ärger einer großen Gruppe von Anwohnern.

Die Stadtratssitzung am Dienstag, 3. Mai, ab 15 Uhr in der Stadthalle dürfte sowohl für die Besucher vor Ort als auch am Live-Stream auf Youtube durchaus interessant sein. Denn auf der Tagesordnung stehen eine ganze Menge Streitthemen der vergangenen Woche, die die Bürger direkt betreffen.Die SPD hat unter anderem einen Dringlichkeitsantrag gestellt, dass die Parkraumbewirtschaftung am Hochfeld rund um das Leopoldina-Krankenhaus, die derzeit für großen Unmut bei den Anwohnern sorgt, ausgesetzt wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!