Schweinfurt

"Fridays for future": Erste Klimaschutzdemo in Schweinfurt

Seit Wochen demonstrierendeutschlandweit Schüler für mehr Klimaschutz. Jetzt auch in Schweinfurt. Den Schülerinnen und Schülern ging es dabei vor allem um eins: Kohle.
Rund 200 Teilnehmer haben sich bei der ersten 'Fridays for future'-Demonstration in Schweinfurt auf dem Marktplatz versammelt.
Foto: Aurelian Völker | Rund 200 Teilnehmer haben sich bei der ersten "Fridays for future"-Demonstration in Schweinfurt auf dem Marktplatz versammelt.

Unter dem Motto "Wieso für eine Zukunft lernen, die gefährdet ist?" fand die erste Demonstration der "Fridays for future"-Bewegung in Schweinfurt statt. Dazu hatten Schüler weiterführender Schulen Schweinfurts aufgerufen. Rund 200 Teilnehmer folgten dem Aufruf und versammelten sich am Freitagnachmittag nach Schulschluss vor dem Rathaus in Schweinfurt.Kohlausstieg "allerspätestens 2030"Einige Teilnehmer haben selbst gebastelte Schilder mitgebracht, um auf sich aufmerksam zu machen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung