Gemeinde übernimmt 50 Prozent

Bestandsaufnahme und Vermessung: Der Gemeinderat beschloss, einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der Kosten für die Bestandsaufnahme und Vermessung der Nebengebäude des Oberschwarzacher Schlosses zu gewähren. Im Bild: Die Schlossscheune.
Foto: Matthias Beck | Bestandsaufnahme und Vermessung: Der Gemeinderat beschloss, einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der Kosten für die Bestandsaufnahme und Vermessung der Nebengebäude des Oberschwarzacher Schlosses zu gewähren. Im Bild: Die Schlossscheune.

Ein Bürger hat bei der Gemeinde Oberschwarzach einen Zuschuss für Sanierungen im Rahmen des Denkmalschutzes am Oberschwarzacher Armenhaus am Kirchberg beantragt. In der Sitzung gewährte man einstimmig 10 Prozent der Kosten beziehungsweise maximal 2000 Euro. Der Zuschuss soll einmalig sein. Auch der Förderverein Schloss Oberschwarzach hatte, wie berichtet, bei der Gemeinde einen Zuschussantrag eingereicht. Er wünscht eine Beteiligung bei der Finanzierung einer Bestandsaufnahme und Vermessung der Nebengebäude am Oberschwarzacher Schloss. Die Kosten dafür würden rund 10 200 Euro betragen. In der jüngsten ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung