Schweinfurt

Glosse Zeug gibt's: Warum der Stadtrat dicke Jacken braucht

Die Stadtratssitzung am Dienstag brachte wieder wichtige Erkenntnisse: Warum die Stadthalle besser als ihr Ruf ist und sogar Eiswein erprobte Winzer gefroren haben.
Um die vorgeschriebenen Mindestabstände in Zeiten der Corona-Pandemie einhalten zu können, tagen die Stadträte wie auf diesem Bild aus dem April abwechselnd im Konferenzzentrum auf der Maininsel oder in der Stadthalle.
Foto: Stefan Pfister | Um die vorgeschriebenen Mindestabstände in Zeiten der Corona-Pandemie einhalten zu können, tagen die Stadträte wie auf diesem Bild aus dem April abwechselnd im Konferenzzentrum auf der Maininsel oder in der Stadthalle.

Draußen zeigt das Thermometer Minusgrade, eine zentimeterdicke weiße Schneedecke macht unmissverständlich klar, was das Stündlein geschlagen hat: 1. Dezember, es ist dann jetzt wohl doch endgültig Winter. Eine Erkenntnis, die bei der Heizung des großen Saals im Konferenzzentrum auf der Maininsel nicht angekommen ist. Denn sie war aus, die Stadträte und der Tagblatt-Berichterstatter folgten den Ausführungen der Kämmerin zum Haushalt und den wie immer eloquenten und teils mit feinen Spitzen versehenen Haushaltsreden mit schlotternden Knien und blauen Lippen. Selbst der Kaffee war irgendwie lauwarm.

Nein, nein, so schlimm war's ja gar nicht, obwohl die schmunzelnd vorgebrachte Bemerkung von Adi Schön schon stimmt: Die Stadthalle ist zwar älter als das schicke Konferenzzentrum, aber da geht wenigstens die Heizung.

Wie weihnachtliches Liedgut die Stimmung rettet

Nun, im Laufe der viereinhalb Stunden Sitzung wurde es zum Glück wärmer, nachgerade muggelig sogar, als die Kulturforum-Leiterin Katharina Christ eine der von Bürgern dem Stadtmuseum zur Verfügung gestellte Preziose mitbrachte: Ein Symphonium aus den 1930er-Jahren. Insofern skurril, weil auf dem Holzkasten ein kleiner Weihnachtsbaum, adrett geschmückt, sich drehte und dazu weihnachtliches Liedgut gespielt wurde. Fünf Strophen gleich, "ein fleißiger Geist", wie der OB befand. Am Ende gab's sogar Beifall.

Zurück in die Kälte, denn das bei den Haushaltsberatungen zum Wort des Jahres in Schweinfurt auserkorene "Exitstrategie" hatte in der ersten Frier-Stunde eine ganz andere Bedeutung. Aber geht ja nicht, auch wenn der Exit, sprich Ausgang, ganz nahe, kann man ja nicht einfach gehen, wenn die Haushaltsreden auf dem Programm stehen.

Der OB mit Schal, der Winzer mit dicker Winterjacke

Aber man kann sich warm anziehen. So saß der OB mit Mantel und Schal ganz vorne, ihm gegenüber der CSU-Fraktionsvorsitzende Stefan Funk in der ersten Reihe mit Winterjacke und Pelzkragen, Ordnungsreferent Jan von Lackum trug gesteppte Winterjacke. Selbst CSU-Mann Alexander Dahms hatte sein dickes Jäckchen angelassen, und das will was heißen. Der Mann ist Winzer und schickte uns erst kürzlich stolz eine Pressemitteilung, wie die Familie Dahms in diesem Jahr köstlichen Eiswein in ihren Weinbergen nahe der Stadt sammelte. Morgens, im Dunkeln, bei minus sieben Grad. Wenn also der Kälte erprobte Winzer schon fror, wie muss es dann den anderen ergangen sein?

Die Grünen im übrigen sind offenbar aus härterem Holz geschnitzt als wir Büromenschen. Reginhard von Hirschhausen kam ohnehin nur mit einer zumindest äußerlich dünn erscheinenden Lederjacke, den Ausführungen der Verwaltung lauschte er ohne Jacke, nur mit Pullover über dem Hemd.

Wahrscheinlich hilft das viele Fahrradfahren, das hat den bekennenden Velocipeden von Hirschhausen sicher abgehärtet. Kein Wunder, dass der Schreiber dieser Zeilen gefroren hat, wenn der erste Handgriff im Auto am Morgen auf dem Weg zur Arbeit der ist, die Sitzheizung anzumachen. Das wird dann immer so muggelig warm. Und dazu noch ein paar Weihnachtslieder ...

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Schweinfurt
Oliver Schikora
Alexander Dahms
Hemden
Jacken
Lederjacken
Pullover
Stadthallen
Stadträte und Gemeinderäte
Stefan Funk
Städte
Weingärtner
Winterjacken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!