Glücksspiel macht einsam

Und Action: Das ReplayTheater setzt auf Interaktion und das funktionierte mit den Celtisschülern zum Thema Glückspiel bestens bis zum gemeinsamen Happy End. Im Bild Regisseurin Ulrike Schilling alias Andi Macht aus Los Angeles.
Foto: Daniela Schneider | Und Action: Das ReplayTheater setzt auf Interaktion und das funktionierte mit den Celtisschülern zum Thema Glückspiel bestens bis zum gemeinsamen Happy End. Im Bild Regisseurin Ulrike Schilling alias Andi Macht aus Los Angeles.

„Alles oder Nichts“ - für die 21-jährige Alex gibt es in ihrem neuen Hobby „Glücksspiel“ nur Winner oder Loser und so zockt sie online oder in der Spielhölle was das Zeug hält. Diese Leidenschaft ist ansteckend und sie reißt damit zumindest in der ersten Fassung des interaktiven Theaterstückes des Münchner ReplayTheaters Freundin Sascha mit ins Verderben. Die Inszenierung will Jugendliche für das Thema Glücksspiel sensibilisieren. Die Landesstelle Glücksspielsucht sponsert die 90-minütige Aufführung in Zusammenarbeit mit der Aktion Jugendschutz für die ersten zehn interessierten ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung