Werneck

Große Helferaktion der Kinder

Auf dem Foto die Gruppe Baumhaus.
Foto: Gaby Brand | Auf dem Foto die Gruppe Baumhaus.

Leider machte das Thema "Krieg in der Ukraine" auch nicht vor den Kindern des Kindergartens in Werneck halt. Seit Beginn des Krieges fingen einige Kinder immer wieder während des Freispiels oder beim gemeinsamen Essen an, über das Gehörte und teilweise im Fernsehen Gesehene zu erzählen. Man merkte, wie sehr es die Kinder beschäftigte und wie traurig sie wurden. Andere Kinder hatten, von ihren Eltern, bewusst nichts von diesem Thema gehört. Sie sahen die anderen Kinder erschrocken, mit großen Augen an.

Ein sehr sensibles Thema für das Kiga-Personal. Es musste versucht werden den Spagat zu machen zwischen dem einen Teil der Kinder mit ihren Sorgen. Und diese auch anzuhören und aufzufangen. Und den anderen Kindern keine unnötigen Ängste zu machen.

Daraufhin entschloss sich die Leitung Gaby Brand mit ihrem Team eine kleine Andacht mit den Kindern zu begehen. Während dieser Andacht, an der auch die Pastoralreferentin B. Hemmert teilnahm, konnten die Kinder ihre Ängste und Sorgen zum Ausdruck bringen, es wurden Gespräche angeregt und gemeinsam Möglichkeiten überlegt, wie die Kinder tätig werden konnten.

So hatten die Kinder die Idee Kleider- und Spielzeug zu sammeln und Muffins zu backen und zu verkaufen. Das Geld sollte direkt in die Ukraine gespendet werden, damit sich die Menschen dort auch etwas zu essen kaufen können. Schnell merkte das Team, wie gut es den Kindern tat, tätig zu werden. Dankbar nahmen sie die Gedanken der Kinder auf und setzten sie um.

So wurde ein Aufruf unter den Eltern für die Sachspenden gestartet. Schon am nächsten Tag kamen die ersten Sachen an. Stolz packten die Kinder die mitgebrachten Sachen in die vorbereiteten Kisten. Und es füllte sich Karton um Karton. Am Ende waren weit über 20 Kartons gefüllt. Auch der Kuchenverkauf wurde vorbereitet. Kleine Bäcker backten in ihren Gruppen leckere Muffins und Kuchen und verzierten sie. Es wurden Schilder beschrieben und Kuchenstände aufgebaut.

Im Anschluss fand der Verkauf statt. Dank einiger spendierfreudiger Eltern, Großeltern, Mitarbeitern und der Reinigungsfrauen kam die stolze Summe von 354,50 Euro zusammen.

Über die sozialen Medien konnte der Kontakt zum "Freundeskreis Ukraine Haßberge" hergestellt werden. Und so kamen die ukrainische Studentin Bohdana mit Torsten Kießlich-Köcher in den Kindergarten. Es war ein Gewimmel wie in einem Ameisenhaufen, so eifrig waren die Kinder dabei, als es daran ging alles einzuladen. Stolz zeigten sie, was sie alles gesammelt hatten. Zum Abschluss übergaben die Kinder die Geldspende. Und ein Kind meinte "Es ist schön, wenn man helfen kann. Aber am schönsten wäre es, wenn es gar keinen Krieg gäbe."

Von: Daniela M. Bleiweis Kindergarten Marienau (Stellvertret. Leiterin , Kindergarten Marienau)

Auf dem Foto die Gruppe Schatzinsel.
Foto: Gaby Brand | Auf dem Foto die Gruppe Schatzinsel.
Auf dem Foto die Gruppe Blumenwiese.
Foto: Gaby Brand | Auf dem Foto die Gruppe Blumenwiese.
Auf dem Foto sind all unsere Großen, Torsten Kießlich-Köcher, Daniela Maxhuni-Bleiweis zu sehen.
Foto: Gaby Brand | Auf dem Foto sind all unsere Großen, Torsten Kießlich-Köcher, Daniela Maxhuni-Bleiweis zu sehen.
Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Werneck
Pressemitteilung
Eltern
Kindergärten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!