Schweinfurt

MP+Große Sammlung an Verstößen: Polizisten auf der Anklagebank

Strafvereitelung, Hausfriedensbruch, Rassismus: Im Ankerzentrum und vom Dienstzimmer aus sollen zwei Polizisten und eine Polizistin massiv Recht und Gesetz verletzt haben.
Das Schweinfurter Gerichtszentrum: Vor dem Schöffengericht müssen sich derzeit zwei Polizisten und eine Polizistin wegen zahlreicher Vorwürfe verantworten.  
Foto: Anand Anders | Das Schweinfurter Gerichtszentrum: Vor dem Schöffengericht müssen sich derzeit zwei Polizisten und eine Polizistin wegen zahlreicher Vorwürfe verantworten.  

Strafvereitelung, Verwahrungsbruch, Betäubungsmitteldelikte, Nötigung, Hausfriedensbruch, versuchte Körperverletzung und Beihilfe dazu, Verletzung von Dienstgeheimnissen und Persönlichkeitsrechten: Eine größere Sammlung von Gesetzesverstößen listet der Staatsanwalt an diesem Donnerstag vor dem Schweinfurter Schöffengericht auf. Das Besondere: Die Vorwürfe richten sich nicht gegen einen chronischen Gesetzesbrecher, sondern gegen zwei Polizisten, 30 und 28 Jahre alt, und eine 27-jährige Beamtin der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Weiterlesen mit MP+