Schweinfurt

Gymnasiasten lernen die Arbeiten eines Bauingenieurs kennen

Die Unternehmensgruppe Glöckle kooperiert seit fünf Jahren mit dem  Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, um Jugendlichen technische Berufe vorzustellen. Die Partner präsentierten das Projekt kürzlich bei der Konferenz 'Bildung Digitalisierung' (von links): Schulleiter Klemens Alfen, Carolin Glöckle (Geschäftsführende Gesellschafterin der Unternehmensgruppe) und Projektbetreuer Frank Baier. 
Foto: Lena Pfister | Die Unternehmensgruppe Glöckle kooperiert seit fünf Jahren mit dem  Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, um Jugendlichen technische Berufe vorzustellen.

Die Unternehmensgruppe Glöckle und das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium kooperieren seit fünf Jahren im Rahmen der von der Deutschen Telekom-Stiftung initiierten "Junior-Ingenieur-Akademie" und bringen Schülerinnen und Schülern technische Berufe näher. Weil das Projekt gut angenommen wird, stellten Firmenchefin Carolin Glöckle und der Projektbetreuer der Schule, Frank Baier, es kürzlich bei der Konferenz "Bildung Digitalisierung" vor, berichtet das Bauunternehmen in einer Pressemitteilung.

In Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie fänden immer wieder Exkursion zu Baustellen und Betriebsstätten statt, bei denen die Schüler aktiv mitmachen und sich ausprobieren können, so die Pressemitteilung. So werde anschaulich vermittelt, wie facettenreich das Bauingenieurswesen ist. Das gemeinsame Ziel sei, Kinder und Jugendliche für technische Berufe zu begeistern und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten zu zeigen.

„Als wir vor fünf Jahren, zunächst nur mit der Bitte um finanzielle Unterstützung, an die Firma Glöckle herantraten, war nicht absehbar, dass sich ein wegweisendes Pilotprojekt entwickeln würde. Durch wechselseitige Reflexion wurden die einzelnen Module altersgerecht weiterentwickelt, so dass unsere Schülerinnen und Schüler durch Begegnungen auf Augenhöhe mit Fachleuten einen Einblick in die zahlreichen Tätigkeiten eines Bauingenieurs von der Rohstoffgewinnung über die Fertigung bis zur Umsetzung auf der Baustelle bekommen“, wird Frank Baier zitiert.

Bei Exkursionen und Projektarbeiten werde klar, dass Bauen kein stumpfes  Stein-auf-Stein setzen sei. Man arbeite mit modernen Techniken und Geräten. Daneben liefen im Hintergrund zahlreiche planerische Aufgaben. Bei ihnen setze die Unternehmensgruppe Glöckle auf Digitalisierung. Genau deshalb habe die Telekom-Stiftung die beiden Schweinfurter Projektpartner gebeten, auf der von ihr mit anderen Stiftungen veranstalteten Online-Konferenz vor Fachleuten zu sprechen, so die Pressemitteilung.

„Wenn ich auf die letzten fünf Jahre zurückblicke, bin ich einfach nur begeistert", wird Carolin Glöckle zitiert, " weil ich immer wieder erlebe, wie interessiert und neugierig die Schülerinnen und Schüler sind. Das zeigt mir, dass wir auf einem guten Weg sind, den weiterhin zu verfolgen es sich lohnt“.  Auch der Schulleiter des Humboldt-Gymnasiums, Klemens Alfen, schätzt die Kooperation mit der Baufirma. Besonders wertvoll und spannend seien für die Junior-Ingenieure und -Ingenieurinnen  die Erfahrungen auf dem Gelände der Firma und oder auf Baustellen. Das Projekt sei ein Erfolg, "und soll dies auch bleiben", heißt es in der Pressemitteilung. Darum arbeite das Projektteam bereits an den Planungen für das kommende Jahr.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Schweinfurt
Bauingenieure
Baustellen
Bauunternehmen
Berufe
Gymnasiasten
Ingenieure
Projektarbeit
Schulrektoren
Schülerinnen und Schüler
Unternehmensgruppen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!