Haushalt beschlossen: Der Landkreis sorgt vor

Finanziell will der Landkreis Schweinfurt in den nächsten Jahren Luft holen, um Geld zu haben für den Neubau des Berufsschulzentrums Alfons Goppel. Darüber herrschte am Donnerstag bei der Verabschiedung des Haushalts im Kreistag Einmütigkeit.
Foto: Anand Anders | Finanziell will der Landkreis Schweinfurt in den nächsten Jahren Luft holen, um Geld zu haben für den Neubau des Berufsschulzentrums Alfons Goppel. Darüber herrschte am Donnerstag bei der Verabschiedung des Haushalts im Kreistag Einmütigkeit.

In seltener Einmütigkeit hat der Kreistag am Donnerstagnachmittag gegen 18 Uhr den Haushalt des Landkreises Schweinfurt verabschiedet. „Vorbereiten und vorsorgen“ hat ihn Kreiskämmerer Wolfgang Schraut überschrieben. Denn der Kreis will sich für künftige Großinvestitionen rüsten. Konkret heißt das: Der Landkreis will das Schweinfurter Berufsschulzentrum Alfons Goppel neu bauen, dessen Eigentümer er ist. Das Projekt wird 50 Millionen Euro verschlingen, wovon der Landkreis 33 Millionen Euro selbst aufbringen muss. Diese Ausgaben sollen über Kredite finanziert werden. Deswegen will Schraut den ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung