Schweinfurt

Hemibodies vernichten Krebszellen

Dr. Thomas Bumm leitet am Würzburger Universitätsklinikum eine Arbeitsgruppe, die die Erforschung der Hemibody-Technik zur zielgenauen Vernichtung von Krebszellen vorantreibt.
Foto: Uniklinik | Dr. Thomas Bumm leitet am Würzburger Universitätsklinikum eine Arbeitsgruppe, die die Erforschung der Hemibody-Technik zur zielgenauen Vernichtung von Krebszellen vorantreibt.

Im Rahmen der diesjährigen Augustinum-Veranstaltungsreihe „Ideen, die die Welt beweg(t)en“ sprach am Donnerstag der Würzburger Krebsforscher Dr. Thomas Bumm zum Thema „Krebstherapie der nächsten Generation“. Er berichtete von einem weltweit einmaligen Ansatz für eine schonende Immuntherapie bösartiger Erkrankungen, der am Universitätsklinikum Würzburg von einer von ihm geleiteten Arbeitsgruppe entwickelt wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!