Schnackenwerth

„Hier ist rechtes katholisches Land!“

Durch die Flur: An den Grenzen der Gemarkung von Schnackenwerth entlang wanderten 100 Interessierte, die Erstaunliches aus der Geschichte des Ortes erfuhren.
Foto: Vereinsgemeinschaft | Durch die Flur: An den Grenzen der Gemarkung von Schnackenwerth entlang wanderten 100 Interessierte, die Erstaunliches aus der Geschichte des Ortes erfuhren.

Die Keltenschanze, das sogenannte Dreiländereck oder ein kirchenpolitisch bedeutsames Marterle aus der Zeit der Gegenreformation dürften den etwa 100 Grenzgängern von Schnackenwerth jetzt nicht mehr unbekannt sein. So viele Interessierte hatten sich im Rahmen des 1000. Dorfjubiläums einer Wanderung entlang der Flurgrenzen des Ortes angeschlossen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung