Werneck

Hilfe in Corona-Zeiten: Telefonpaten gesucht

In Zeiten des Coronavirus haben Senioren, die zur Risikogruppe zählen, noch weniger Kontakt zu Menschen als sonst. Ein Besuch per Telefon durch ehrenamtliche Telefonpaten soll das ändern (Symbolfoto).
Foto: Roland Maul | In Zeiten des Coronavirus haben Senioren, die zur Risikogruppe zählen, noch weniger Kontakt zu Menschen als sonst. Ein Besuch per Telefon durch ehrenamtliche Telefonpaten soll das ändern (Symbolfoto).

Das Coronavirus verändert das Leben, wird von Tag zu Tag mehr zu einer Herausforderung. Doch für jene, die zur Risikogruppe gehören, bedeutet die aktuelle Lage eine besondere Herausforderung. Soziale Kontakte seien limitiert und der persönliche Austausch fehle. Insbesondere Senioren hätten noch weniger Kontakt zu Menschen als sonst, heißt es in einer Pressemitteilung des Marktes Werneck. Die Gemeinde plant über das Projekt „Nachbarschaftshilfe Miteinander-Füreinander im Markt Werneck“ in Kooperation mit dem Seniorenbeirat und dem Kreisalten- und Pflegeheim Werneck der Einsamkeit entgegenzuwirken und den ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung