Hoffnung für Schloss Oberschwarzach

Ein neuer Verein für ein historisches Gebäude: Am vergangenen Freitag gründete sich der „Förderverein Schloss Oberschwarzach“, dessen Hauptziel die Erhaltung des Echterbaus in den Händen der Öffentlichkeit ist. Von links: Willi Groha (Vorstand), Bürgermeister Josef Radler, Helga Goldstein (Schriftführerin), Leo Niedermaier (Vorstand), Andreas Zehner (Vorstand), Gabriele Müller (Kassenprüferin), Dietmar Herold (Vorstand), Pfarrer Stefan Mai.
Foto: Matthias Beck | Ein neuer Verein für ein historisches Gebäude: Am vergangenen Freitag gründete sich der „Förderverein Schloss Oberschwarzach“, dessen Hauptziel die Erhaltung des Echterbaus in den Händen der Öffentlichkeit ist. Von links: Willi Groha (Vorstand), Bürgermeister Josef Radler, Helga Goldstein (Schriftführerin), Leo Niedermaier (Vorstand), Andreas Zehner (Vorstand), Gabriele Müller (Kassenprüferin), Dietmar Herold (Vorstand), Pfarrer Stefan Mai.

Seit April 2012 trafen sie sich zwölf Mal, veranstalteten einen gut besuchten Infoabend im Juli und führten einige Gespräche mit der Marktgemeinde sowie mit der Kirchenverwaltung. Nun ist die bisherige „Interessengemeinschaft Schloss Oberschwarzach“ als „Förderverein Schloss Oberschwarzach“ aktiv. Zur Gründungsversammlung kamen etwa 80 Bürger ins Sebastianihaus.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung