Schweinfurt

Honky Tonk in Schweinfurt: Eine Nacht voller Musik und Party

1993 wurde das Honky-Tonk-Festival in Schweinfurt erfunden. Warum man zu den Wurzeln zurückkehrte, der Regen niemand störte und der Veranstalter sehr zufrieden war.
Rockabilly in Aktion: 'The Blueballs' brachten beim Honky Tonk in Schweinfurt in der Kneipe 'und...' die Stimmung zum Kochen.
Foto: Josef Lamber | Rockabilly in Aktion: "The Blueballs" brachten beim Honky Tonk in Schweinfurt in der Kneipe "und..." die Stimmung zum Kochen.

Samstagabend, gegen 23 Uhr in der Schweinfurter Innenstadt. Es regnet, ziemlich stark sogar. Doch die Stadt ist voll mit Menschen, die lachen, grinsen, sich fröhlich unterhalten, durch die Straßen eilen, immer der Musik nach. Die Party machen und den Regen Regen sein lassen. Die den Honky-Tonk-Spirit leben. 18 Orte, vom Waschsalon über den Pralinen-Spezialisten bis zum stylischem Modehaus, von der klassischen Kneipe über das coole Burgerrestaurant bis zum ehrwürdigen Stattbahnhof – 18 Locations, 19 Bands, das Honky Tonk, einst 1993 von Ralf Hofmann und seinem Partner Dominik Brähler erfunden, ist ...