Schweinfurt

IHK gibt Schweinfurt Innenstadt-Tipps

Einen "One-Stop-Shop Innenentwicklung" wünscht sich der IHK-Bezirksausschuss Schweinfurt für die Stadt Schweinfurt. Er hat ihr ein Konzept zur City-Belebung entwickelt.
Schöner leerstehen: Beispiel für attraktiv abgeklebte Schaufenster von schon länger verwaisten Geschäftsräumen in der 1a-Lage Spitalstraße. Der IHK-Bezirksausschuss Schweinfurt hat der Stadt ein eigenes Konzept zur Schweinfurter Innenstadtentwicklung zugeschickt.  
Foto: Stefan Sauer | Schöner leerstehen: Beispiel für attraktiv abgeklebte Schaufenster von schon länger verwaisten Geschäftsräumen in der 1a-Lage Spitalstraße. Der IHK-Bezirksausschuss Schweinfurt hat der Stadt ein eigenes Konzept zur Schweinfurter Innenstadtentwicklung zugeschickt.  

Niedrige Besucherfrequenzen und Leerstände in der Innenstadt: So etwas stellt ein "zunehmendes Risiko für deren Entwicklung und für die Attraktivität des Schweinfurter Landes insgesamt dar". So heißt es zusammenfassend in einem Statement eines Arbeitskreises von Gewerbetreibenden in Stadt und Landkreis Schweinfurt, erstellt im Auftrag des IHK-Bezirksausschusses Schweinfurt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung