Im Notfall Hand in Hand arbeiten

Zusammenarbeit wichtig: : Bei der Rettung von Schwerstverletzten kommt es auf die reibungslose Zusammenarbeit von Rettungskräften und den Ärzten an.
Foto: Leo | Zusammenarbeit wichtig: : Bei der Rettung von Schwerstverletzten kommt es auf die reibungslose Zusammenarbeit von Rettungskräften und den Ärzten an.

(–ein) Ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 71, der Arbeitsunfall eines Gerüstbauers oder das Opfer eines Gewaltdeliktes mit Waffengebrauch. Alles mögliche Ursachen von schwersten Verletzungen. Im Leopoldina-Krankenhaus werden pro Jahr im Schnitt 60 Patienten behandelt, bei denen man nicht mehr nur von Schwer-, sondern von Schwerstverletzten spricht. Das sind Patienten mit massiven, multiplen Verletzungen an Organen, Knochen, Gefäßen und weiteren Körperteilen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung