In die Brücke fließt viel Geld

In die Brücke fließt viel Geld

Als Meilenstein in der künftigen Entwicklung Schweinfurts haben Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Finanzreferent Martin Baldauf am Montag vor den Medien den städtischen Haushaltsentwurf für das Jahr 2014 überschrieben. Der Etat sieht trotz rekordverdächtiger Investitionen von 30 Millionen Euro keine Neuverschuldung vor. Darin sind alleine für die Konversion erste fünf Millionen Euro enthalten. „Die Stadt schwimmt im Geld“. So hatte diese Zeitung kürzlich die unerwartete Gewerbesteuernachzahlung eines Großunternehmens in Höhe von 14 Millionen Euro überschrieben. Sie haben zur Folge, dass ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung