Niederwerrn

MP+Keinen Platz in der Kurzzeitpflege für schwerstbehinderten Christian gefunden: Warum die Suche so schwierig war

Seit 37 Jahren pflegt ein Ehepaar den schwerstbehinderten Sohn. Für eine geplante Auszeit wurde der angemeldete Pflegeplatz kurzfristig abgesagt: mangels Pflegekräften.
Ihren schwerstbehinderten Sohn Christian pflegt die Niederwerrnerin Karin Lorenz gemeinsam mit ihrem Mann seit 37 Jahren.
Foto: Walter Lorenz | Ihren schwerstbehinderten Sohn Christian pflegt die Niederwerrnerin Karin Lorenz gemeinsam mit ihrem Mann seit 37 Jahren.

Der Hilferuf von Karin Lorenz geht ans Herz: Die 60-jährige Niederwerrnerin, die seit 37 Jahren ihren schwerstbehinderten Sohn pflegt, sucht dringend einen Kurzzeitpflegeplatz. Sie braucht mit ihrem Mann dringend eine Auszeit von der Pflege und will eine vor drei Jahren gewonnene Urlaubsreise am 21. November antreten. Alles war perfekt langfristig geplant, doch jetzt sagte ihr die Behinderteneinrichtung kurzfristig ab, wegen fehlender Pflegekräfte.Update vom 14. November 2022: Die Geschichte hat inzwischen ein gutes Ende gefunden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!